18. März 2015

Es muss nicht immer weiß sein

Wenn ein Mieter aus einer Wohnung auszieht und diese an den Vermieter übergibt, muss sie nicht zwangsläufig weiß gestrichen sein. Der Bundesgerichtshof hat beschlossen, dass einzig ein Dekorationszustand vorhanden sein muss, der „dem Geschmack eines größeren Interessentenkreises entspricht und eine rasche Weitervermietung ermöglicht“. Das ist nach Einschätzung der Richter auch bei anderen dezenten Farbtönen der Fall. Sämtliche Mietvertragsklauseln, die explizit einen weißen Anstrich fordern, sind daher ungültig.

Auf einen neuen Anstrich kann der Vermieter nur bestehen, wenn der Mieter sich für ausgefallene Farben entschieden hat. Wird der Nachfrage nicht folge geleistet, kann Schadenersatz geltend gemacht werden. 

Immer bestens informiert

27. September 2016

Haftpflichtversicherung für Eigentümer:

Schutz vor finanziellen Schäden

15. September 2016

Platz da?

Das dürfen Sie im Treppenhaus abstellen

29. August 2016

Bestellerprinzip

Bundesverfassungsgericht weist Klage zurück

Top-immobilien

Die schönsten im Land:

Unsere Top-Immobilien

Hochwertige Ausstattung, exklusive Lage und viel Raum zur Entfaltung: Entdecken Sie hier unsere Top-Immobilien!

Top-Immobilien

VR-IMMOPOINT-App

Für unterwegs:

Die VR-IMMOPOINT-App

Angebote, Beschreibungen der Objekte und direkter Kontakt zu Ihrem Ansprechpartner auf Ihrem Smartphone.

Kostenlos für Android
Kostenlos für iPhone

Immer wieder neu!

VR-IMMOPOINT

Unser VR-IMMOPOINT-Magazin ist eine unterhaltsame Lektüre rund um das spannende Thema Immobilien.

Aktuelle Ausgabe ansehen

Finanzierung

Finanzierung

Ganz nach Plan

Wir sind nicht nur Experten für Immobilien – als Bank finden wir auch die beste Finanzierung für Ihr neues Zuhause.

Zur Finanzierung